zur startseite

 

HIER finden Sie die PDF-Datei des Hefts 134 aus der Reihe „Schönberger Blätter“ mit dem gleichen Text

 

 

 

Familienforschung

 

 

Personen-Namen-Kartei

zu Eintragungen in den Kirchenbüchern

für die Dörfer Köthel, Schönberg, Tettau, Wünschendorf, Oberdorf, Pfaffroda, Breitenbach und Koblenz

 

Fundort: Kirchgemeindearchiv Oberwiera-Schönberg, (Schulberg 4, 08396 Oberwiera), Karton Oberwiera 182/183

 

Die einzelnen Karteikarten (Tausende!) wurden in den Jahren 2020/2021 von Joachim Krause aus Schönberg zunächst kopiert und dann dankenswerterweise von Jürgen Schnabel aus Hamburg, der eigentlich zunächst nur nach seinen eigenen Vorfahren gesucht und sie in der Kartei auch gefunden hatte, für alle weiteren Suchenden KOMPLETT digitalisiert und in PDF-Dateien zusammengestellt – DANKE!

 

 

oooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

 

Zu der hier vorliegenden Personen-Kartei wurde schon 1937 mitgeteilt:
(Heimatstimmen aus Meerane und Umgebung 13. Jahrgang, Januar 1937, Nr.1 S.1)

Unserem Schriftleiter, Pfarrer Naumann, zum Gedächtnis.
In der Nacht vom 10. zum 11. November 1936 verschied im Alter von 61 Jahren an den Folgen eines Hirnschlages Pfarrer Alfred Naumann in Schönberg. Seit dem 2. Juli 1905 wirkte er treu und gewissenhaft als Seelsorger seiner Kirchgemeinden Schönberg und Pfaffroda, zu denen seit Anfang 1929 auch noch die Kirchgemeinde Tettau hinzukam
Erinnert sei hier auch an die von ihm angelegte vollständige Kartei sämtlicher lebenden und ehemaligen Dorfbewohner, die auf Grund der Kirchenbücher und anderer Urkunden nachweisbar sind. Wie viele Nächte hat er allein dieser äußerst verdienstvollen und für die Familienforschung so wertvollen Arbeit geopfert.

 

In dieser Kartei sind (bis zum Stand etwa des Jahres 1935) die Namen ALLER Personen erfasst, die in Kirchenbüchern und Urkunden der Kirchgemeinden Schönberg, Pfaffroda und Tettau erwähnt werden.

Die Kirchenbücher Schönbergs beginnen 1613, die Tettaus 1642/43.
Köthel gehörte bis 1835 zur Kirchgemeinde Tettau.

 

Zur Kirchgemeinde Schönberg gehören die Dörfer Schönberg und Köthel.

Zur Kirchgemeinde Pfaffroda gehört auch Breitenbach (noch früher zu Tettau).

Zur Kirchgemeinde Tettau gehören auch Wünschendorf, Oberdorf und Koblenz.

 

Zu jeder in irgendwelchen Kirchenbüchern erwähnten Person (z. B. bei Taufen, Trauungen, Beerdigungen, Patenschaften) wurde eine gesonderte Karteikarte angelegt.

 

Es gibt in der Kartei zwei Abteilungen:

1. Personen, die in einem der drei Orte wohnhaft waren bzw. gelebt haben, und bei denen in Kirchenbüchern vermerkt ist, dass sie hier z. B. getauft, getraut oder beerdigt wurden.
Nur dieser Teil der Kartei wurde in diese Sammlung aufgenommen!

 

(2. Personen, die nicht dauerhaft hier ansässig waren bzw. zu denen keine kirchlichen Amtshandlungen beurkundet sind („Sonstige“) –
dieser zweite Teil der Kartei wurde hier nicht erfasst!)

 

Personen-Namen-Kartei

 

Innerhalb der Kartei sind die Karteikarten alphabetisch geordnet (Buchstabe oben links)

Namen, welche mit SCH und SP beginnen, sind nach denen mit dem Anfangsbuchstaben S als gesonderte Gruppen einsortiert.

Die Buchstaben I und J sind in einer gemeinsamen Abteilung erfasst.

Namen, die mit OE oder Ö beginnen (Öhler - Oehler) oder in denen „oebzw „ö“ vorkommen (Köhler-Koehler), wurden innerhalb der Namen unter O als OE eingeordnet.

Die Vornamen-Zuordnung innerhalb eines Familiennamens kann im Einzelfall von der alphabetischen Reihenfolge abweichen.

 

Zu jedem Buchstaben (oben ganz links) sind die Namen dann jeweils noch einmal getrennt nacheinander erfasst nach den einzelnen Dörfern in der Reihenfolge:

            Köthel

            Schönberg

            Tettau (einschließlich Oberdorf und Wünschendorf)

            Pfaffroda (einschließlich Breitenbach)

            Koblenz

Oben links auf jeder Karteikarte stehen die entsprechenden Ortsangaben.

 

Das bedeutet, wenn z. B. eine Person gesucht wird, die Hößelbarth hieß und in Tettau gelebt hat, dass unter dem Buchstaben „H“ (oben ganz links) und dort dann in der Abteilung mit der Ortsangabe „Tettau“ (oben links) und dort nach „Hößelbarth“ gesucht werden muss.

 

Bei der Schreibweise der Namen kommen (manchmal auch innerhalb der gleichen Familie!) unterschiedliche Schreibweisen vor. Hier einige Beispiele:

Haeselbarth / Hößelbarth / Hässelbarth

Schmidt / Schmied

Hiller / Hüller

Gräfe / Gräffe / Greaf(f)e

Leithold / Leuthold

Ulbricht / Ulbrig

Tauber / Taubert

Prel / Pröhl

Stelzner / Stölzner

Tirschmann / Türschmann

Schedel / Schaedel

Sippe / Zippe

Jäßner / Jößner / Gößner

Kästner / Käsner

Kneufler / Knäufler

Kunze / Kunze

Hertsch / Hertzsch

Schellberg / Schellenberg

Innerhalb des Namens: oe –– ö; tz –– z

Am Namensanfang C –– K


 

Die Karteikarten sind im Regelfall anlässlich der Daten zu Eheschließungen

(kirchlichen Trauungen) angelegt worden und dabei nach dem Familiennamen des (Ehe-)Mannes eingeordnet (Eintrag oben links auf der Karte).

Wo nur Frauen benannt werden, steht der Name (der Frau), nach dem die Karte eingeordnet wurde, oben rechts.

 

Eine Karteikarte enthält z. B. folgende Angaben

(manche Daten können auch an anderer Stelle der Karte eingetragen sein;
oft stehen auch Ergänzungen, z. B. zu Patenschaften, auf der Rückseite der Karte):

 

 

 

 

Oft werden Abkürzungen verwendet, z. B.:
Wirtsch(afts)geh(ilfe), Gutsbes(itzer), vereh(helicht), B(auer), Ansp(anner), Handb(auer), j(üngster), einz(iger), S(ohn), T(ochter), 2.T. = zweite Tochter, Gartengutsbes(itzer), Schuhm(acher), Mstr. = Meister, verw(itwet), unehel(ich), Häusler, Handar(beiter), Hausbes(itzer), konf(irmiert),

 

Vorsicht: Es kann vorkommen, dass verschiedene Personen (auch innerhalb der gleichen Familie!) den gleichen Vor- und Familiennamen tragen! Das kann zu Verwechslungen bei der Zuordnung führen – hier sind zur Unterscheidung vor allem die Jahreszahlen (Todes- und Sterbedaten usw.) beachten.

 

Wenn Personennamen an der erwarteten Stelle NICHT gefunden werden, kann es sinnvoll sein,

+ unter dem gleichen Namen in anderen Wohnorten zu suchen oder

+ auf anderen Karteikarten zum gleichen Familien-Namen unter der Rubrik „Kinder“

   zu suchen.

 

Auf der Rückseite mancher Karteikarten stehen evtl. noch weitere Angaben zu Personen, die eine Beziehung zur Familie haben,

z. B. die Namen der Paten (unter Bezug auf ein Kind auf der Vorderseite kenntlich gemacht: ad1) … )

z. B. „23. Juni 1686 Maria, Simon Schnabels Weib, Pate bei G. Gräffe

1697 21. Juli Maria, Simon Schnabels Witwe, Pate bei H. Schnabel …“

 

Hier als Beispiel die "Übersetzung der Angaben auf der folgenden Karteikarte

 

 

 

Eingeordnet unter Buchstabe A in Köthel, Karte zu Albrecht, Gottfried

 

getraut:   8. Juni 1829

 

beerdigt: 8. Juni 1880 (5.VI.1880 gest.(orben)

                Altersschwäche) 74 ½ J.(ahre alt)

5. Juni 1862 († 2. Juni 1862)

Bauchwassersucht) 53 ¾ J.

 

 

Ehemann: Albrecht Gottfried, Handbauer in Köthel,

                  des Gottlieb A.(lbrecht) Handb(auer) das(elbst)

                  Sohn

Ehefrau: Speck Justine, des † (verstorbenen) Georg Speck B.(auer)

               Ansp.(anner) und Amtsschöppen in Köthel, T.(ochter)

 

 

 

 

 

 

Kinder

geboren

getauft

verstorben

getraut

 

1. Ernestine

30. Aug. 1829

3. Sept. 1829

30. Sept. 1829

 

(Schwämmchen)

2. Sophie+)

21. Okt. 1830

27. Okt. 1830

 

26. Mai 1853

Petzold Hermann, B.(auer) u. Ansp(anner in Goldschau, des B. u. Ansp. wie Amtsrichters Johann P. das. S(ohn)

3. Gottlieb

12. März 1834

18. März 1834

25. März 1834

 

(Lungen- und Hirnentzündung)

4. Therese

3. Dezbr. 1836

10. Dezmbr. 1836

 

13. Juli 1856

Berger Abraham, des Johann Adam B., B. u. Ansp. u. Amtsr(ichter) in Oberdorf 3. S(ohn) (aus) 1. Ehe

5. Valentin

21. Jan. 1839

29. Jan. 1839

26. März 1839

 

(Frießel)

6. Hermann

1. März 1842

8. März 1842

12. Mai 1842

 

(dto.)

7. Pauline
Ernestine

26. Febr. 1849

5. März 1849

 

27. Juni 1871

Taubert Hermann, B. u. Ansp. in Tettau, des Gottfried T. † B. u. Ansp. das. 2. Sohn

 

 

 

 

 

 

NB.
(Neben-Bemerkungen?)

+) der Sophie A. unehel(icher) Sohn Emil, geb.(oren) 5. Aug. 1852, get.(auft) 8. Aug. 1852

    Vater angeblich: Gottfried Bock, des Handbauers Christoph B. in Oberdorf S(ohn)

 

auf der Rückseite der Karte:

(Bemerkungen:)

Gottfried Albrechts Stamm starb 1854 in der männlichen Linie aus, das Gut desselben erhielt sein Schwiegersohn Abraham Berger aus Oberdorf (Stammgut)


 

Zur ersten Orientierung können Sie in einer Tabelle blättern, in der ALLE Familiennamen erfasst sind, die auf den Karteikarten gefunden wurden, und deren Zuordnung zu den einzelnen Dörfern:

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Liste_aller_Familiennamen.pdf

 

 

 

Sie finden die Karteikarten zu den einzelnen Anfangs-Buchstaben des Familiennamens im Internet unter den LINKS in der folgenden Tabelle.

So weit Vorder- und Rückseite einer Karte Eintragungen enthalten, folgt die Rückseite jeweils unmittelbar auf die zugehörige Vorderseite.

 

 

Buch-stabe(n)

LINK

A

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_A.pdf

B

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_B.pdf

C

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_C.pdf

D

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_D.pdf

E

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_E.pdf

F

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_F.pdf

G

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_G.pdf

H

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_H.pdf

I und J

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_I-J.pdf

K

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_K.pdf

L

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_L.pdf

M

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_M.pdf

N

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_N.pdf

O

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_O.pdf

P

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_P.pdf

Q

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_Q.pdf

R

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_R.pdf

S

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_S.pdf

Sch und Sp und
Speck
komplett

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_Sch-Sp-Speck.pdf

T

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_T.pdf

U

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_U.pdf

V

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_V.pdf

W

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_W.pdf

X und Y und Z

www.krause-schoenberg.de/Namenskartei_Schoenberg_Karteikarten_X-Y-Z.pdf

 

Da zu manchen Namens-Anfangs-Buchstaben einige hundert Karteikarten vorliegen, ist es auch möglich, innerhalb der großen PDF-Datei zu demselben Anfangs-Buchstaben direkt zu den einzelnen Dörfern zu springen (hier gezeigt am Beispiel der Kartei zu D):

In der schwarzen Zeile oberhalb der Karteikarte klickt man links auf das Symbol mit den drei parallelen Strichen und dann auf das untere Feld. Jetzt kann man direkt zu den einzelnen Orten navigieren.